2022

Juli 2022

Am 16.Juli fand bei bestem Wetter ab 14 Uhr an der Schwarzhölzlstr. 74 unsere erste Versammlung seit der letzten Hauptversammlung in 2019 statt. Der Vorstand berichtete über die Geschehnisse und die Entwicklung der Finanzen seitdem und stellte Heinz Kuchar als neuen 2. Vorsitzenden vor. Es wurde eine Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder eingelegt.

Anschließend wurde unser gut besuchtes Sommerfest abgehalten mit Fleisch und Fisch vom Grill und kühlen Getränken. Wir danken allen Spendern von Salat und Kuchen sowie den Helfern für den Auf- und Abbau sowie die gute Organisation durch unseren neuen 2. Vorstand. Außerdem danken wir der Raiffeisenbank München Nord für die finanzielle Unterstützung durch eine Spende. Für Unterhaltung sorgte eine Bauchredner Show und die Freiwillige Feuerwehr Feldmoching stattete uns einen Besuch mit dem Löschtrupp ab, der für nasse Abkühlung sorgte. Nachfolgend ein paar fotografische Eindrücke, die von diversen Fotografen aus dem Kreis unserer Mitglieder freundlicherweise zur Veröffentlichung bereit gestellt wurden.

Juni 2022

Aktuell laufen die Vorbereitungen für unser Siedler Sommerfest am 16.07.2022, das nach 2 Jahren Pause endlich wieder stattfinden kann am gleichen Platz, wo wir 2018 schon unser Sommerfest und Fußball WM Public Viewing hatten. Näheres kommt noch per Rundschreiben bzw. persönlicher Einladung zur Hauptversammlung.
Hier vorab der Flyer welcher bereits in der Siedlung verteilt wrude:

März 2022

Schnittstelle Schwarzhölzl

Am 12.3. fand im Schwarzhölzl ein Schnittkurs zu Obstgehölzen mit Ulrike Voß im Garten des ehemaligen Vorstands des Siedlervereins Stefan Neudorfer statt. Bei herrlichem Sonnenschein erläuterte Frau Voß z.B., warum Wasserschosser wachsen, was das „Junireißen“ bedeutet, welche Äste wegkönnen (nach innen stehende, zu eng stehende (eine Gartenscherenlänge Luft!) und z.B. abgetragene Äste (nach unten gebogene Äste). Allen Teilnehmenden wurde im Gespräch aber auch schnell klar, dass das Baumschneiden eine Philosophie für sich ist und wie Frau Voß meinte, bei drei Gärtner*innen fünf verschiedene Meinungen zu erwarten seien. Das gab dahingehend Mut, dass man sich bisweilen auch einfach einmal trauen darf loszuschneiden. Allerdings riet Frau Voß, in einem Jahr maximal zwanzig Prozent der Äste zu entnehmen und lieber über Jahre hinweg den Zuschnitt zu verfolgen. Von Wundverschlussmitteln rät die Gartenfachberaterin übrigens ab – hier sollte man als Regenschutz lieber ein Brett auf größere Wunden nageln, um ein Durchlüften der Schnittstelle zu ermöglichen. Nach einer langen schläfrigen Vereinsphase durch Corona, war dies ein schöner von nachbarschaftlichem Austausch und Sachinformationen geprägter Vormittag, der Lust auf weitere Veranstaltungen macht. Wir hoffen, dass Stefan (im Positiven) im Herbst bei der Ernte an diesen Tag denken mag 😉

Auch Herrn Heinrich Rösl wurde gedacht, ohne den es unsere Siedlung gar nicht gäbe und unserem 2. Vorsitzenden Markus Waldherr, der letztes Jahr sehr überraschend verstorben ist.

Laura Mielchen (1. Vorsitzende)


Besonders die handliche Motorsäge weckte gerade bei den männlichen Teilnehmern großes Interesse – sowohl bei Jung als auch bei „Alt“.


Gut besuchter Schnittkurs im Schwarzhölzl


Frau Voß in Aktion

Februar 2022

Wie der Lokalanzeiger berichtet wurde der Fuß / Radweg entlang der Schwarzhölzlstr. gereinigt.
Zum Artikel >>>

Außerdem haben wir auf vielfachen Wunsch einen internen Bereich nur für Mitglieder eingerichtet, unter dem Sie die ursprünglich in Papierform existiernden Listen Nachbarschaftshilfe und Gartengeräteverleih finden. Mitglieder des Siedlerverein Schwarzhölzl  e.V. können sich hier für einen kostenfreien Zugang zum internen Bereich anmelden.